Home    Software    Impressum

   

(c) mainview Software

 

 

 

Wartungsverträge / Planung und Unterstützung [WaPU]

 

aktuelle Version 14.107    (Download)

 

Historie

14.087 erste interne Testversion
14.096 erste öffentliche Beta-Version
14.107 Wartungsvertrag-Preisfeld hinzugefügt
Datenbankänderungen prüfen und bei Neuerungen Altdaten in neue Datenbank übernehmen
Datensicherung implementiert
Druckfunktion implementiert

 

Systemvorraussetzung

Windows Vista, Windows XP, Windows 2000 oder Windows 7

Bildschirmauflösung mindestens 1024 x 768 Pixel

Je nach Betriebssystem werden zur Installation Administratorrechte benötigt

 

 

Allgemeines

 

 

Beschreibung, Anleitung

 

Nach Aufruf des Programms erscheint zunächst das Hauptfenster.

 

Hauptfenster

 

Anmerkung: Am Anfang ist es nötig die Stammdaten zu erfassen. Aus diesem Grund werde ich auf das Hauptfenster am Ende dieser Seite nochmals genauer eingehen.

 

  1. Übersichtsliste über die Wartungsverträge

  2. Selektionsmöglichkeit der Übersichtsliste

  3. öffnet das Fenster um Details zu einem erledigten Vertrag zu erfassen

  4. öffnet das Druckauswahlfenster

  5. öffnet das Fenster zur Mitarbeiterbearbeitung

  6. öffnet das Fenster zur Kundenbearbeitung

  7. öffnet das Fenster zur Vertragsbearbeitung

  8. öffnet das Fenster zur Bearbeitung der Einstellungen (dies sollte als Erstes erledigt werden, da diese Einstellungen spätestens beim Erstellen eines Vertrags greifen könnten)

  9. öffnet das Fenster zur Registrierungsinformation, bzw. zur Eingabe der Registrierungsdaten

 

 

Mitarbeiterfenster

Nach einem Klick auf (5) "Mitarbeiter" im Hauptfenster oder dem Drücken der Taste F6 öffnet sich das Mitarbeiterfenster

 

 

  1. Übersichtsliste der Mitarbeiter

  2. öffnet die Eingabemaske um einen neuen Mitarbeiter anzulegen.

 

Klickt man auf "Neu" oder drückt F2 erscheint die Maske zur Neuanlage eines Mitarbeiters

 

 

  1. Zeigt an, ob man sich in der Neuanlage (*** NEU ***) oder im Bearbeitungsmodus (*** Bearbeiten ***) befindet

  2. Eingabefeld für den Namen des Mitarbeiters

  3. Sichert die eingegebenen Daten und kehrt zur Übersicht zurück.

  4. Bricht die Eingabe ohne zu sichern ab und kehrt zur Übersicht zurück.

Nachdem alle Mitarbeiter erfasst wurden, könnte die Liste so aussehen

 

 

  1. Übersichtsliste der Mitarbeiter

  2. öffnet die Eingabemaske um einen neuen Mitarbeiter anzulegen.

  3. öffnet die Eingabemaske um den in der Liste ausgewählten Mitarbeiter zu bearbeiten (analog zur Neuanlage)

  4. löscht nach einer Sicherheitsabfrage den in der Liste ausgewählten Mitarbeiter

 

 

Kundenfenster

Nach einem Klick auf (6) "Kunden" im Hauptfenster oder dem Drücken der Taste F7 öffnet sich das Kundenfenster

 

 

  1. Übersichtsliste der Kunden

  2. öffnet die Maske zur Neuanlage eines Kunden

Klickt man auf "Neu" oder drückt F2 erscheint die Maske zur Neuanlage eines Kunden

 

 

  1. Daten des Kunden. Die Kundennummer kann frei vergeben werden, darf jedoch nicht doppelt sein. Das Programm schlägt bei Neuanlage automatisch die nächste freie Nummer vor. Der Name ist Pflichtfeld. Alle anderen Felder optional.

  2. Verträge, die dem Kunden bereits zugeordnet sind, würden hier gelistet werden.

  3. Verträge, die noch keinem Kunden zugeordnet sind, würden hier gelistet werden.

  4. Mit den Buttons "<" und ">" können Verträge zwischen beiden Listen hin- und her verschoben werden. So kann z.b. ein Vertrag, der noch keinem Kunden zugeordnet ist, dem Kunden zugeordnet werden. Oder ein Vertrag, der dem Kunden zugeordnet ist, wieder entnommen werden. Dazu muss in der jeweiligen Liste der Vertrag ausgewählt werden und entsprechend der Pfeilrichtung verschoben werden. Dazu später mehr.

  5. Sichert die eingegebenen Daten und kehrt zur Übersicht zurück

  6. Bricht die Eingabe ohne zu sichern ab und kehrt zur Übersicht zurück.

Nachdem alle Kunden erfasst wurden, könnte die Liste so aussehen.

 

 

  1. Übersichtsliste der Kunden

  2. öffnet die Maske zur Neuanlage eines Kunden

  3. öffnet die Maske zum Bearbeiten der Daten eines Kunden oder zur Zuweisung/Freisetzung von Veträgen

  4. Löscht nach einer Sicherheitsabfrage den Kunden

 

 

Vertragsfenster

Nach einem Klick auf (7) "Verträge" im Hauptfenster oder dem Drücken der Taste F8 öffnet sich das Vertragsfenster

 

  1. Übersichtsliste der Verträge

  2. Öffnet die Maske zur Neuanlage eines Vertrags

Klickt man auf "Neu" oder drückt F2 erscheint die Maske zur Neuanlage eines Vertrages

 

 

  1. Vertragsdaten wie Vertragsnummer, Bezeichnung, nächste Wartung und Wartungsintervall

  2. Das Datum wird immer so dargestellt wie in der Systemsteuerung Ihres PCs angegeben (im Beispiel ist das Datumsformat des Systems auf JJJJ-MM-DD gestellt).
    Weiterhin prüft das Programm auf Feiertage und Arbeitstage. Mehr Informationen dazu weiter unten.

  3. Durch Klick auf das Kalendersymbol öffnet sich ein neues Fenster mit einem Kalender, in welchem das Datum ausgewählt werden kann

  4. In dem Auswahlfeld kann Jährlich, Halbjährlich, Quartal oder Monatlich ausgewählt werden

  5. Der Vertragspreis

  6. Ist die Adresse an der die Wartung durchgeführt werden muss, nicht mit der des Kunden identisch, so kann hier ausgewählt werden, dass eine abweichende Wartungsadresse angegeben wird.

  7. In der Liste der Kunden muss der Kunde ausgewählt werden, für den dieser Vertrag gilt

  8. Die Maske für die abweichende Wartungsadresse erscheint nur, wenn das Häkchen bei (5) "abweichende Wartungsadresse" gesetzt wurde.

  9. Sichert die eingegebenen Daten und kehrt zur Übersicht zurück

  10. Bricht die Eingabe ohne zu sichern ab und kehrt zur Übersicht zurück.

Nach der Erfassung aller Verträge könnte die Liste so aussehen.

 

 

  1. Übersichtsliste der Verträge

  2. Öffnet die Maske zur Neuanlage eines Vertrags

  3. Öffnet die Maske zum Bearbeiten der Vertragsdaten

  4. Löscht nach einer Sicherheitsabfrage den Vertrag

  5. Zeigt die Historie der Wartungsarbeiten zu einem Vertrag (dazu später mehr)

 

 

Einstellungsfenster

Nach einem Klick auf (8) "Einstellungen" im Hauptfenster oder dem Drücken der Taste F9 öffnet sich das Einstellungsfenster

 

 

  1. Zeigt alle Feiertage an. Durch setzen des Häkchens wird der entsprechende Feiertag als Arbeitsfrei gekennzeichnet, durch entfernen des Häkchens wird der Tag als Arbeitstag interpretiert.

  2. Durch klicken auf den Pfeil links oder rechts wird das Datum der Feiertage für das entsprechende Jahr neu berechnet. Dies hat nur informativen Charakter. Bei der Berechnung geht das Programm immer von dem entsprechend zu prüfendem Datum aus

  3. Durch setzen oder entfernen kann bestimmt werden, welche Tage Arbeitstage sind (Häkchen gesetzt) und welche Tage Arbeitsfrei sind (Häkchen nicht gesetzt)

  4. Die Datenbank kann mittels dieses Buttons auf in eine frei wählbare Lokation gesichert werden. Es wird empfohlen, sie auf einen externen Datenträger, wie z.b. einen USB-Stick, eine beschreibbare CD oder eine externe Festplatte zu sichern und diesen Datenträger an einem sicheren Ort aufzubewahren.

  5. Sichert die Einstellungen und kehrt zum Hauptfenster zurück.

Zu was diese Informationen benötigt werden, wird weiter unten erklärt.

 

 

Registrierungsdaten

Nach einem Klick auf (9) "Über" im Hauptfenster wird das Fenster mit den Registrierungsinformationen geöffnet

 

 

  1. aktuelle Programmversion oder Anzeige, ob Testversion.

  2. Kontaktinformationen

  3. Die Seriennummer, der Firmenname und der Freischaltcode.

  4. Freischalten des Programms, wenn der Freischaltcode vorliegt

Bei keinem oder falschem Freischaltcode erlaubt das Programm maximal 5 Kunden mit je maximal 5 Verträgen zu erfassen.

Dies sollte ausreichen, um das Programm zu testen und entscheiden zu können, ob man die Vollversion erwerben möchte.

Möchte man das Programm erwerben, bekommt man den zu seinem (frei wählbaren) Firmennamen und der vorgegebenen Seriennummer passenden Freischaltcode. Man gibt dann seinen Firmennamen und den Freischaltcode ein und klickt auf Freischalten. Sind die eingegebenen Daten korrekt, ist die Einschränkung aufgehoben.

Dieses Fenster erscheint bei jedem Programmstart, solange die Registrierung noch nicht durchgeführt wurde.

HINWEIS: Bei der Eingabe des Firmennamens muss die Groß- Kleinschreibung beachtet werden. Wenn "Firma Müller" beantragt wurde und "Firma müller" eingegeben wird, akzeptiert das Programm den Freischaltcode nicht!

 

 

Hauptfenster zweiter Teil

Wurden alle Daten erfasst, kann das Hauptfenster dann wie folgt aussehen.

 

 

  1. Übersichtsliste über die Wartungsverträge

  2. Selektionsmöglichkeit der Übersichtsliste

  3. öffnet das Fenster um Details zu dem ausgewählten Vertrag zu erfassen

  4. öffnet das Druckauswahlfenster

  5. öffnet das Fenster zur Mitarbeiterbearbeitung

  6. öffnet das Fenster zur Kundenbearbeitung

  7. öffnet das Fenster zur Vertragsbearbeitung

  8. öffnet das Fenster zur Bearbeitung der Einstellungen

  9. öffnet das Fenster zur Registrierungsinformation, bzw. zur Eingabe der Registrierungsdaten

Die Übersichtsliste ist standardmäßig so sortiert, dass der nächst fällige Wartungsvertrag als oberster der Liste steht.

Man kann die Anzeige mit den Optionen bei (2) "Anzeigen" selektieren. In dem Auswahlfeld stehen 4 Optionen zur Verfügung

Möchte man die Liste auf einem bestimmten Kunden einschränken, so wählt man einen Vertrag dieses Kunden aus der Liste aus und setzt dann das Häkchen bei "nur markierten Kunden". Es werden dann nur die Verträge gelistet, die zu diesem Kunden gehören und die auch die Kriterien aus dem Auswahlfeld darüber erfüllen. Möchte man wieder alle sehen, so entfernt man einfach das Häkchen wieder.

 

 

Detailfenster "Erledigt"

Nach einem Klick auf (3) "Erledigt" im Hauptfenster oder dem Drücken der Taste F1 öffnet sich das Detailfenster

 

 

  1. Details zur erledigten Wartung

  2. Details zum Vertrag (nur als Information, nicht änderbar)

  3. Details zum Kunden (nur als Information, nicht änderbar)

  4. Details zu einer abweichenden Wartungsadresse, falls vorhanden (nur als Information, nicht änderbar)

  5. Sichert die Daten und kehrt zurück zum Hauptfenster

Der Mitarbeiter, der die Wartung durchgeführt hat, kann in dem Auswahlfeld ausgewählt werden.

Das Datum "am" ist auf das aktuelle Datum voreingestellt, kann aber geändert werden.

Das Datum "nächste Wartung" wird vom Programm in Abhängigkeit des Wartungsintervall berechnet. Fällt dieses auf einen Feiertag oder auf einen Nicht-Arbeitstag wird der davor liegende Tag genommen. Es sei denn, dieser fiele wieder auf einen Feiertag oder Nicht-Arbeitstag. Dann wird wiederum der davor liegende genommen, und so weiter. Bis ein Tag erreicht wird, der auf einen Arbeitstag fällt. Wird das "am"-Datum geändert, berechnet das Programm das "nächste Wartung"-Datum neu nach dem eben genannten Schema. Auch dieses Datum kann geändert werden. Wird es manuell geändert und fällt wieder auf einen Feiertag oder Nicht-Arbeitstag, warnt das Programm und bietet an den nächsten davor gelegenen Arbeitstag zu berechnen. Durch klick auf das Kalendersymbol kann der Kalender geöffnet und dort ein Datum ausgewählt werden.

Bei Notizen können Notizen erfasst werden, welche von Wichtigkeit sind. Diese können auch im Historienfenster gesehen werden.

 

 

Historienfenster

Nach einem Klick auf (5) "Historie" im Vertragsfenster oder dem Drücken der Taste F8 öffnet sich das Historienfenster

 

 

  1. Vertragsdetails

  2. Kundendetails

  3. abweichende Wartungsadresse, falls angegeben

  4. Liste der letzten Wartungen

  5. Notizen des ausgewählten Listeneintrags

 

 

Kalender

Nach dem anklicken des Kalendersymbols erscheint das Kalenderfenster

 

 

  1. Jahr und Monat der angezeigt wird

  2. Auswahlfeld für den anzuzeigenden Monat

  3. Auswahlfeld für das anzuzeigende Jahr

  4. Kalenderansicht des ausgewählten Monats und Jahr. Ein Doppelklick auf einen Tag wählt diesen aus. Das Fenster schließt sich daraufhin automatisch und gibt den Wert an das entsprechende Datumsfeld zurück

 

Druckauswahl

Nach einem Klick auf (4) "Drucken" im Vertragsfenster oder dem Drücken der Taste F5 öffnet sich das Druckauswahlfenster

 

 

  1. Übersicht der installierten Drucker

  2. Auswahl, was gedruckt werden soll.

  3. Je nach Auswahl, was gedruckt werden soll, können zusätzliche Details ausgewäht werden.

  4. Drucken der gewünschten Auswahl

Der Druck bezieht sich immer auf den im Hauptfenster ausgewählten Eintrag

 

 

Download

WaPU Setupprogramm. Bitte hier klicken zum Download

 

 

(c) mainview Software 2014

Uwe Richter

Alte Postgasse 24

69469 Weinheim

 

 

Wenn Sie WaPU getestet haben und kaufen möchten, können Sie das mittels Banküberweisung oder per Paypal tun.

Der Preis beträgt zur Zeit EUR 250,00 und beinhaltet evtl. notwendige Fehlerkorrekturen, sowie den kostenlosen Upgrade auf nachfolgende Versionen. Bitte senden Sie mir nach der Zahlung unbedingt eine email mit Ihrer Firmenanschrift und der angezeigten Seriennummer, damit ich Ihnen den Freischaltcode sowie eine Rechnung zusenden kann. Die Seriennummer finden Sie im Fenster der Registrierungsinformation

Hier der Link zu meiner email Adresse:  email

Bitte baechten Sie, dass ich als Kleinunternehmer gemäß § 19 UStG keine Umsatzsteuer ausweise.

Sie möchten per Banküberweisung zahlen?
Postbank Karlsruhe

BLZ: 660 100 75

Konto: 484289753

IBAN: DE28 6601 0075 0484 2897 53

BIC: PBNKDEFFXXX

Bitte geben Sie als Verwendungszweck "WaPU, Ihr Firmenname" ein.


Sie möchten mit Paypal zahlen? 

Nutzen Sie den Paypal-Butten unten. Bei "Mitteilung an den Verkäufer" geben Sie bitte Ihren Firmennamen und Ihre email Adresse an.